Klang.Werk

Klangwelt.Monoton & Klang.Gewalt
  • Klangwelt.Monoton - Ist dies der Wohnsitz, der uns statt des Himmels zu Teil wird? Trauervolle Dämmerung, statt wie einst Götterlicht? So sei es denn!!

    Nichts ist wahr, alles ist erlaubt. Und lieber herrschen wir in der Hölle, als im Himmel zu dienen!

    Das Leben ist ein Traum. Nichts anderes als Illusion. Und der Tod ist die größte Illusion von allen. Und somit geht die Fahrt von Klangwelt.Monoton wieder weiter. Die Klang.Welt wird wieder aufgebaut, nachdem sie in Stücke geschlagen wurde. Und die Reise des Dämmergastes wird nie ein Ende finden. Die Reise durch Träume. Vor allem durch die Albträume. Alle sind sie hier protokolliert. In seinem Klang.Tagebuch. In Klangwelt.Monoton.

    Nichts ist wahr, alles ist erlaubt. Am Ende steht ein Traum.

  • Klang.Gewalt- Klang.Gewalt... Gewalttätige Klänge? Gewaltige Klänge? Die Gewalt der Klänge?

    Alles ist irgendwo richtig. Ganz anders als bei Klangwelt.Monoton geht es hier nicht um Klang- und Traumwelten, gar Sphären.

    Nein, es geht um GEWALT! Die GEWALT der KLÄNGE! NICHT tanzbar! Alles andere als HARMONISCH! Aber dafür BESTIMMT! ENERGISCH! Und vor allem scheiß WÜTEND!

    Gewalttätig, da es sehr stark die bürgerliche Scheinwelt und die Lügen des Kapitalismus mit allen Mitteln und Fakten beschießt. Die Welt in der Millionen verhungern, während wir 90 % unseres Getreides als Futtermittel verschwenden. Die Welt in der meist sogar unschuldige Menschen von westlichen Geheimdiensten fast zu Tode gefoltert werden. Die Welt in der die Masse des Proletariats immer noch von ein paar wenigen Bonzen kontrolliert und von eben diesen Ausgebeutet wird.

    Gewaltig, da dies wütend, laut und kraftvoll von statten geht. Und vor allem alles andere als schön. Klang.Gewalt ist keine schöne Musik. Klang.Gewalt ist Klang.Revolution!

    Gewaltige Klänge müssen nicht schön sein. Gewaltige Klänge müssen nicht genial sein. Gewaltige Klänge haben einfach egal wie sie aussehen die Macht zu bewegen und alles was uns kaputt macht wegzutreten.

    Das Projekt ordnet sich selbst als minimalistischer Industrial-Punk ein. Minimalistisch, da es keinen großen Klangaufwand hat. Industrial wegen der Thematik und dem vielem Stahlgewitter. Und Punk wegen seiner Rebellion in jeder Hinsicht.


    Das Projekt ermöglicht außerdem die Kooperation des Dämmergastes mit Projekten wie Beyond_the_Frontline und Err.aDon
Sektion A

Eingangs.Bereich

Klangwelt.Monoton & Klang.Gewalt
Be.Teiligung

Text.Fetzen

Sprech.Zeiten.Gesuch

Archiv

Sektion B

Disko.Graphie
Down.Load
Photo.Graphie
Text.Sammlung
Partner.Seiten
Adress.Liste
Impressum

Sektion C

openbeats - mp3-Archiv und Musikmagazin

openbeats - mp3-Archiv und Musikmagazin

kostenlose Zugriffszähler

Gratis bloggen bei
myblog.de